Gambrinus
...der König des Bieres ! - oder doch nicht ?

Startseite

Eichgesetz

Gambrinus

Der § 11

Münchener Kindl

„Im Leben ward ich Gambrinus genannt, König zu Flandern und Brabant. Ich hab' aus Gersten Malz gemacht und das Bierbrauen zuerst erdacht. D'rum können die Brauer sagen, dass sie einen König zum Meister haben !", so wird Gambrinus zitiert. Er soll Johann I., Jan Primus, Herzog von Brabant gewesen sein, ein gewaltiger Zecher, der an die Hundert Minnelieder komponiert und ebenso viele Kinder gezeugt haben soll.

Es gibt reichlich andere Theorien, woher das Wort Gambrinus stammen könnte, aber das Einzige, was festzustehen scheint, dass bis heute keine dieser Theorien endgültig bestätigt wurde.

Viel wichtiger, als die Frage, wer nun das Bier letztendlich erfunden hat, ist aus heutiger Sicht sicherlich, dass es erfunden wurde !

Auf alle Fälle bietet uns Gambrinus mit den vielfältigen Darstellungen seiner Figur auf Krügen und Bildern oder plastisch eine wunderschönes Sammelgebiet.

Viele Brauereien und Gaststätten nennen sich „Gambrinus"

Prosit (möge es helfen)!